Sozialpolitische Tätigleit - KMV Sachsen e. V. Körper- und Mehrfachbehinderten Verband

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die sozialpolitische Tätigkeit des KMV Sachsen e. V. erfolgt überwiegend über die aktive und regelmäßige Mitarbeit in örtlichen und überörtlichen Gremien.

Bei diesen Gremien handelt es sich um:

  • den Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. (LAGSH)

  • die Fachgruppe Ambulante Behindertendienste des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes

  • die AG Betreutes Wohnen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes

  • Netzwerk der Körperbehindertenverbände in Sachsen

  • Behindertenbeirat der Stadt Leipzig


Der KMV Sachsen e. V. wirkt im Rahmen dieser Gremienarbeit bei Entscheidungen auf Landesebene und kommunaler Ebene mit und versucht, auf die Gestaltung von gesetzlichen Regelungen und Ausführungsbestimmungen Einfluss zu nehmen.
Außerdem arbeitet der Landesverband an Normen für barrierefreies Planen und Gestalten mit.
Die Schwerpunkte der Arbeit im Rahmen des LAGSH - Vorstandes betreffen die Themen integrative Wohnformen, Bildung und Arbeit, die Beteiligung an Gesprächen zur Vergabepraxis für Fördermittel des Freistaates, die Mitarbeit in der Projektgruppe Sächsischer Begegnungstag u. w.
Außerdem arbeiten wir in einem Netzwerk mit zwei weiteren Landesverbänden von Körperbehinderten zusammen, um die Kompetenzen im Sinne einer noch besseren Vertretung der Interessen körper- und mehrfachbehinderter Menschen in Sachsen zu bündeln.
Auf kommunaler Ebene beteiligt sich der Landesverband an Recherchen über barrierefreie Gegebenheiten bzw. diesbezüglichen Handlungsbedarf, an Planungen für die barrierefreie Gestaltung des ÖPNV und an der Erarbeitung von Informationsmaterial. 


Der KMV Sachsen e. V.  betreibt regelmäßig Öffentlichkeitsarbeit zur Information behinderter Menschen und deren Angehöriger sowie zur Sensibilisierung nichtbehinderter Menschen für die Probleme behinderter Menschen.

Zu den Aktivitäten gehören:

Beteiligung an Veranstaltungen (Messen, Tage der Begegnung etc.) von Veranstaltungen mit sozialem Hintergrundfachrunden mit Studenten der Universität Leipzig über die Problem behinderter Menschen.

 
 
counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü